Knochengerüst der Kuh

 

Knochengerüst:
 
1.Stirnbein 20.Scharmbein
2.Nasenbein 21.Hüftgelenk
3.Unter-u.Hinterkiefer 22.Schulterblatt
4.Oberhaupt-u.Nackenbein 23.Buggelenk
5.erster Halswirbel 24.Oberarmbein
6.siebenter Halswirbel 25.Ellbogenbein
7.erster Rückenwirbel 26.Vorarmbein
8.dreizehnter Rückenwirbel 27.Hakenbein
9.erster Lendenwirbel 28.Oberschenkelbein
10.sechster Lendenwirbel 29.Kniescheibe
11.Kreuzbein 30.Kniegelenk
12.erster Schwanzwirbel 31.Unterschenkelbein
13.erste Rippe 32.Fersen-Sprungbein
14.achte Rippe 33.Schiene (Vorderfuß)
15.neunte Rippe 33.Röhre (Hinterfuß)
16.dreizehnte Rippe 34.Sesambein
17.Brustbein 35.Fesselbein
18.Darmbein (Beckenknochen) 36.Kronbein
19.Sitzbein 37.Klauenbein
innere Organe
(a Herz) (b Luftröhre) (c Lunge) (d Speiseröhre) (e Zwerchfell)(f Pansen)(g Netzmagen)(h Blättermagen)(i Labmagen)(k Mastdarm)(l Blase)(m Tragsack)(n Kalb) (o Niere)(p Leber)(r Gallenblase)(s Milz)

Zelle  Gewebe  Organe  Organismus
Gewebe und Zellen aus Monoplast  Binde u. Stützgewebe  Interzelluarsubstanz
Hyaliner Knorpel  Faserknorpel   Elastischer Knorpel
Knochen Einteilung  nach der Entwicklung nach der Lage Nach der Form
Knochenbildung  1.desmale ausgehend vom Bindegewebe Kopfknochen 2.chondale ausgehend von hyalinen Knorpel Längenwachstum  a. perichondale  Osteogenese Dickenwachstum  b. enchondale Osteogene  Längenwachstum
Der Knochen unterteilt sich in Zonen Verkalkungszone Gefäße in der Mitte des Knochens   Epiphyse (Knochenscheibe Endstücke)  Wachstumszone (Metaphyse) Epiphysen fuge
Epiphyse  Metaphyse  Diaphyse

Einteilung des Tierkörpers

Äußere Form
Kopf
Hals
Rumpf
Brust Bauch Rücken
Schwanz

Gliedmaßen
Schulter u. Brustgliedmaßen
Beckengliedmaßen

Schultergliedmaßen
Oberarm
Ellenbogen
Unterarm
Hand Vorderfuß
Handwurzel Vorderfußwurzel
Mittelhand Vordermittelfuß
Finger Vorderzeh

Beckengliedmaßen
Oberschenkel
Knie
Unterschenkel
Fuß
Fußwurzel
Mittelfuß
Zehen

 

 

 

 

 

 

Organe      Wechselorgane       Homologe Organe      Analoge Organe
Organ (Organon)   Voll funktionsfähiger Körper. als untrennbare Einheit besitzt best. Form .Funktion
Organe Teile die gegenüber den anderen mehr oder weniger abgrenzbar und zu isolieren sind.
Kriterium für Organe Besitzt bestimmte Form und Funktion  Zurückführung aller Organe auf die aufbauenden Zellen
 Funktion des Organs ist die Summe der Funktion seiner Zellen
Gestörte Tätigkeit der Organe beruht in der Regel auf eine gestörte Tätigkeit der Zellen
Organe Gruppen  Primitivorgane embryonal,
Sekundärorgane transitorische zeitweise (Eihäute, Nabelschnüre),
Rudimentär Schlüsselbein u. Griffelbein gibt es heute nicht mehr
Wechselorgane Funktionswechsel währen der Entwicklung
Hormonelle Organe gehen bei verschiedenen Teilen oder Geschlechtern aus der gleichen Anlage hervor z.B Eierstock
Analoge Organe Bildung aus verschiedenen Anlagen später aber gleiche Funktion zB Kiemen

Bewegungsapparat Zusammenfassung aller Organe die der Aufrechterhaltung des Körpers dienen
Bewegung----Wachstum   Turgor Veränderung innerhalb der Gewebe  Plasmastörungen
Passiver Bewegungsapparat  die beweglich oder unbeweglich verbundenen Knochen bilden das Knochengerüst oder Gerippe   Skelett Grundgerüst des Körpers   Bewegung durch Kontraktion der Muskel
Aktiver Bewegungsapparat Muskeln

Anatomie: Grundlage der hochproduktiven Haltung und Züchtung von Haustieren. ,Möglichkeiten zur Erhaltung von im Tierkörper ablaufenden Lebensvorgängen. , Bemerken von Veränderungen, Einflussnahme durch züchterische Maßnahmen, Unabdingbare Notwendigkeit zur Gewährleistung einer optimalen Haltung, Fütterung u. Leistung der Haustiere
Anatomie ( Lehre der Formen) Morphologie-Lehre vom Bau des Körpers, Betrachtung der Lebewesen in Bezug auf Bau, Gestalt, Formengesetze und Entwicklung , Bau des Tierkörpers Sektion/Sezieren , Bau der einzelnen Teile Präparation , Ergänzung des Sektionsverfahrens durch weitere Hilfsmittel Röntgen/Ultraschall/CT
Es gibt 2 Teile der anatomischen Wissenschaft Makroskopische Anatomie (sehen mit dem bloßen Auge)
Mikroskopische Anatomie ,  Histologie als Teilgebiet der mikroskopischen Anatomie
Deskriptive systematische Anatomie , Phylogenese (Stammesgeschichte) , Ontogenese (Entwicklung des Einzelindividuums) ,Embryologie (Entwicklung der Lebewesen) Teilgebiet der Orthogenese
Eigenschaften des Lebens ,Stoffaustausch und Wechsel  Steuerung u. Regelung der Körperfunktionen
Reizbarkeit u. Anpassungsfähigkeit  Fortpflanzung  Bewegung (auch innerhalb der Zelle)


Skeletsystem

Bewegungsapparat  Systeme

Muskelsystem

Verdauungssystem

Eingeweidesystem

Atmungssystem

Harn u. Geschlechtssystem

Gefäßsystem

 

Sinnessystem

 

Nervensystem

 

Äußere Haut