Willkommen in der MEG-Klötze eG

Bewerben nach der Schulzeit!

Die Schule ist vorbei, der Abschluss ist in der Tasche. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt mit der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz.
Wichtig ist sich selbst zu kennen und zu wissen, was man will. Wenn deine Schulzeit zu Ende geht, denke darüber nach, wie es weitergehen soll. Beginne rechtzeitig dich um einen Ausbildungsplatz zu bemühen. Denke darüber nach, wo deine Stärken und Schwächen liegen und was für Interessen du hast. Am besten sprichst du mit Freunden und Bekannten und lässt dich bei der Berufsberatung oder dem Arbeitsamt beraten.

Jugendliche die eine Lehrstelle suchen und sich einen Beruf in der Landwirtschaft vorstellen können, sind in der Milcherzeugergenossenschaft Klötze eG richtig.

In der MEG Klötze eG werden Landwirte, Tierwirte und die Fachkraft für Agrarservice ausgebildet. Welche Anforderungen werden an euch gestellt und welche Aufgaben und Tätigkeiten umfasst der zukünftige Beruf, der bei uns ausgebildet wird.

Aufgaben und Tätigkeiten

Zum Aufgabenbereich von Landwirten gehört es, pflanzliche sowie tierische Produkte zu erzeugen. Landwirte bedienen, überwachen und warten Maschinen, Geräte und landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge. Abhängig von der Jahreszeit bearbeiten sie den Boden, sähen, düngen und pflegen die Pflanzen. In der Tierhaltung füttern, tränken und pflegen sie Nutztiere und reinigen die Ställe. Auch Instandsetzungsarbeiten erledigen sie. Bei allen Tätigkeiten beachten sie die Bestimmungen des Umwelt- und Tierschutzes. Daneben sind sie für die Buchführung oder Kostenkalkulation zuständig. Unsere Lehrlinge müssen täglich eine Arbeitsmappe führen, um in ihnen das Verständnis zur Buchführung schon vom ersten Tag an zu wecken.

Rinder zu halten ist die Aufgabe von Tierwirten der Fachrichtung Rinderhaltung in unserem Betrieb. Sie versorgen die Tiere von der Geburt bis zum Verkauf oder zur Schlachtung. Dabei beachten sie die Hygiene-, Tier - und Verbrauerschutzvorschriften. In der Rinderhaltung suchen sie die geeigneten Zuchttiere aus, versorgen die trächtigen Kühe, überwachen die Geburt, kümmern sich um die Muttertiere und ziehen die Kälber und Jungtiere auf. Die Tiere füttern sie bedarfsgerecht, kontrollieren ihre Leistung und ihren Gesundheitszustand. Sind Tiere krank, assistieren sie dem Tierarzt bei der Behandlung und versorgen die kranken Tiere nach ärztlicher Anweisung. Die Tierwirte beobachten genau, wie sich der Tierbestand entwickelt, und dokumentieren auch hier die Ergebnisse. Wenn Tiere verkauft oder geschlachtet werden, koordinieren sie die Termine der Ausstallung und bereiten die Tiertransporte vor. Sie bedienen automatische Fütterungssysteme und reinigen die Ställe. In Betrieben mit Weidehaltung bewirtschaften Tierwirte der Fachrichtung Rinderhaltung auch das Grünland.

Fachkräfte Agrarservice erzeugen pflanzliche Produkte in der Landwirtschaft. Es ist ein neuer Beruf mit guten Zukunftsperspektiven. Sie bewirtschaften Ackerland und bedienen, führen landwirtschaftliche Maschinen. Hauptsächlich arbeiten Fachkräfte Agrarservice in landwirtschaftlichen Lohnunternehmen. Auch größere landwirtschaftliche Betriebe können Fachkräfte Agrarservice beschäftigen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Gebiet der Dienstleistungen, enthalten sind die Punkte Kommunikation und Kundenorientierung. Als Mitarbeiter eines Lohnunternehmers ist die Fachkraft Agrarservice ein Imageträger für das Unternehmen. Die abgelieferte Arbeit entscheidet oft über Folgeaufträge. Damit trägt jeder Auftrag zum Erfolg oder Misserfolg des gesamten Unternehmens bei. Bei uns im Betrieb bedienen sie Maschinen und arbeiten in der Pflanzenproduktion. Weiterhin erhalten Fachkräfte Agrarservice einen guten Einblick in den Arbeitsablauf unserer Biogasanlage, lernen sie zu bedienen und die tägliche Buchführung gewissenhaft zu erledigen.

Die Berufsschule für unsere Lehrlinge (Landwirt) befindet sich in Salzwedel (www.bbs-saw.de), etwa 25 km von unserem Betriebssitz entfernt. Die Berufsschule für die Tierwirte und Fachkraft Agrarservice befindet sich in Wittenberg. Weiterhin findet in Iden im Zentrum für Tierhaltung und Technik eine spezialisierte Ausbildung in Form von Wochenlehrgängen für alle Ausbildungsrichtungen statt. Die Ausbildung für alle drei Ausbildungsrichtungen dauert in der Regel drei Jahre.

Jugendliche die von außerhalb kommen und bei uns eine Lehrstelle gefunden haben, finden in der Stadt Klötze ohne große Schwierigkeiten eine kleine Wohnung. Für Lehrlinge die am Beginn ihrer Lehre noch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sind, ist die Ausbildungsstätte leicht mit dem Fahrrad zu erreichen.

Voraussetzung für eine Lehre bei uns im Betrieb ist mindestens ein Abschluss der Hauptschule. Eine höhere schulische Qualifikation ist natürlich von Vorteil. Es sollte auch ein gutes Maß an Interesse für Natur und Umwelt vorhanden sein. Neben den genannten Merkmalen sollten ein handwerklich- technisches Geschick sowie solche Eigenschaften wie Zuverlässigkeit, Flexibilität und Leistungsbereitschaft vorhanden sein. Weiterhin wäre von Vorteil, wenn bereits zu Beginn der Lehre der Führerschein Klasse T vorhanden ist. Wer sich noch nicht entscheiden kann, darf gerne bei uns ein Praktikum absolvieren und schon einmal in seine gewählte Fachrichtung reinschnuppern.

Nach Abschluss der Lehre in unserem Betrieb, steht jedem eine Vielzahl von Wegen offen. Einige der Lehrlinge haben wir selber übernommen und viele von ihnen sind anschließend nach Haldensleben gegangen zur Fachschule. Absolventen in Haldensleben erlangen mit dem erfolgreichen Abschluss die Berechtigung zum Studium an einer Hochschule auch ohne Abitur. Dort können sie z.B. Agrarwirtschaft oder Management studieren oder ihren Master machen.

Vieleicht noch eines:

Es mag sein, dass wir durch Wissen anderer gelehrter werden. Weiser werden wir nur durch uns selbst. Michel de Montaigne